Sprache DE | EN

Michael Kletzl

Teamleitung Ausstellung | Telefonverkauf und Kundenhotline

„Gemeinsam mit Kollegen die bestmögliche Lösung zu suchen und neue Wege zu gehen, finde ich sehr motivierend.“

weiterlesen

 

Du hast, seit du bei HOLTER arbeitest, einen rasanten Aufstieg hingelegt. Wie hat sich das ergeben?

Im September 2009 begann ich eine Lehre als Großhandelskaufmann. Meine Stammabteilung war der Telefonverkauf. Während der Job-Rotation durchlief ich verschiedene Verkaufsteams und hatte dadurch Kontakt mit unterschiedlichen Kunden und Kollegen. Die Arbeit machte mir von Anfang an Spaß. Nach dem Zivildienst suchte die Ausstellung Wels jemanden, der für die Auftragsbearbeitung zuständig ist – eine Schnittstelle zwischen Telefonverkauf und Ausstellung. Es war eine neu geschaffene Stelle und mein Vorgesetzter schlug mir vor, das doch zu machen. Anfangs war es eine Art Testlauf. Da es sich aber bewährte, bekam ich einen Kollegen und die Schnittstelle wuchs. Wir betreuen nicht nur Wels, sondern auch Linz, Premstätten und Wien. Die Kundenhotline gehört ebenfalls dazu. Da ich diesen Bereich mit aufgebaut hatte und den Job dadurch schon am längsten machte, wurde ich nach zwei Jahren zum Teamleiter ernannt. Seitdem bin ich auch im Programm für neue Führungskräfte. Das erfordert natürlich Zeit, ist aber gut aufgeteilt, sodass ich meine Termine rundum gut koordinieren kann.

 

Du engagierst dich auch in der Prozessoptimierung für das Beschwerdemanagement...

Ja, weil ich durch meine Tätigkeit Kontakt sowohl mit Kunden als auch mit den Beratern habe, kann ich mich sehr gut einbringen, Feedback und Input geben. Auch dafür brauche ich Ressourcen, ganz klar. Am meisten fordert mich hier die Terminkoordination heraus, da ich ja in der Ausstellung sitze und für Termine oft in die Zentrale muss. Aber die Mitarbeit macht mir Spaß. Es motiviert mich, wenn ich mitdiskutieren kann. Beschwerdemanagement ist ja schon an sich ein sehr interessantes Thema. Allein die Frage, was eigentlich eine Beschwerde ist, bietet schon viel Diskussionsstoff. Für mich ist es eine tolle Erfahrung, gemeinsam mit Kollegen nach der bestmöglichen Lösung zu suchen und neue Wege zu finden.

 

Neue MitarbeiterInnen kommen im Zuge der Job-Rotation meistens zu dir. Was gefällt dir daran?

Während der Job-Rotation ist auch ein Tag im Telefonverkauf vorgesehen. Speziell für Ausstellungsmitarbeiter ist es wichtig zu wissen, was wir machen. Die sitzen dann einen halben Tag bei mir. Ich finde das super! So lerne ich ‚die Neuen‘ gleich besser kennen. Früher habe ich oft monatelang mit Leuten nur telefoniert, ohne sie je zu treffen. Im persönlichen Gespräch kann ich meine Arbeit viel besser erklären. So wird auch die spätere Zusammenarbeit automatisch verbessert.

 

Danke für das Gespräch!

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Installateur suche

Installationsbetriebe in Ihrer Nähe.

Partner finden

Online Badplaner

Gestalten Sie Ihr künftiges Traumbad!

Badplaner starten

Download Center

  • Presseinfos
  • Kataloge
  • Broschüren
  • uvm...

zu den Downloads

Mein Holter Bad

Gestaltungsideen, Produktinfos, Badplaner uvm.

zu meinholterbad.at

Kontakt

Verlässlichkeit seit 5 Generationen

Mit knapp 150-jähriger Branchenerfahrung ist HOLTER verlässlicher Partner für Installateursbetriebe und Hersteller. Unser Leistungspaket reicht über die klassischen Angebote eines Großhandels weit hinaus. Zielgerichtete Lösungen für individuelle Kundenanforderungen und höchste Servicequalität sind für uns eine Selbstverpflichtung, die von allen Mitarbeitern gelebt wird.